Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Wemding  |  E-Mail: info@vg-wemding.de  |  Online: http://www.vg-wemding.de

Managementplan für das FFH-Gebiet 7128-371 „Trockenverbund am Rand des Nördlinger Rieses“

Managementplan für das FFH-Gebiet 7128-371 „Trockenverbund am Rand des Nördlinger Rieses“ liegt zur Einsicht aus
Natura

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bekanntmachung

 

Unter der Bezeichnung „Natura 2000" wurde europaweit ein Netz bedeutender Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) und EU-Vogelschutzgebiete eingerichtet, das die aus europäischer Sicht besonders schutzwürdigen Tier- und Pflanzenarten und ihre Lebensräume bewahren soll. Für diese Gebiete sind Managementpläne zu erarbeiten, in denen die erforderlichen Maßnahmen für die Erhaltung oder Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustands der relevanten Arten und Lebensraumtypen dargestellt werden. Für private Grundeigentümer und Nutzungsberechtigte begründen die Managementpläne keine Verpflichtungen.


Das FFH-Gebiet Trockenverbund am Rand des Nördlinger Rieses bildet seit geraumer Zeit einen der Umsetzungsschwerpunkte des kooperativen Naturschutzes in Nordschwaben. Mit der Heide-Allianz Donau-Ries wurde im Jahr 2009 eine Trägergemeinschaft aus Landkreis und Verbänden gegründet. Diese Trägergemeinschaft hat in verschiedenen Projekten Maßnahmen umgesetzt, die der Sicherung eines günstigen Erhaltungszustandes der im Gebiet vorkommenden Lebensräume und Arten dienen - zuletzt das LIFE+ Natur Projekt „Heide-Allianz: Biologische Vielfalt und Bio-topverbund im Nördlinger Ries und Wörnitztal". Zudem wurde vor ein paar Jahren ein Landschafts-pflegeverband gegründet, der in der Umsetzung aktiv ist. In Verbindung mit umfangreichen Bewirt-schaftungsvereinbarungen nach dem Bayerischen Vertragsnaturschutzprogramm und Pflegemaß-nahmen nach dem Landschaftspflegeprogramm ist im FFH-Gebiet insgesamt ein hoher Grad an Umsetzung der erforderlichen Erhaltungsmaßnahmen erreicht.


Daher wurde für dieses Gebiet kein umfassender Managementplan erstellt. Stattdessen erfolgt eine verkürzte Darstellung, in der die durchgeführten Maßnahmen dokumentiert und ergänzende Hin-weise zur Umsetzung gegeben werden. Auf eine Maßnahmenkarte wurde verzichtet. Damit wird dem Grundsatz Rechnung getragen, dass möglichst „schlanke" Pläne erstellt werden sollen und ein möglichst großer Anteil der begrenzten Mittel in die konkrete Umsetzung von Naturschutzmaßnah-men vor Ort fließen soll.


Der Entwurf des verkürzten Managementplans für das FFH-Gebiet 7128-371 „Trockenverbund am Rand des Nördlinger Rieses" wurde unter Federführung der Regierung von Schwaben erstellt. Das ca. 922 ha große FFH-Gebiet erstreckt sich mit seinen 43 Teilgebieten über Grundstücke der Ge-meinden Alerheim, Ederheim, Fünfstetten, Hohenaltheim, Huisheim, Mönchsdeggingen, Möttingen, Reimlingen und Wolferstadt sowie der Städte Harburg, Monheim und Nördlingen und Wemding.


Die Bürgerbeteiligung erfolgt durch eine Auslegung der Unterlagen sowie im Zuge der weiteren Maßnahmenumsetzung. Konkrete Maßnahmen werden vor der Umsetzung mit den Eigentümern, Landnutzern, Kommunen, Fachbehörden und weiteren Beteiligten abgestimmt.

Um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Grundeigentümern und Nutzungsberechtigten die Möglichkeit zur Einsichtnahme zu geben, liegt der Natura 2000-Managementplan vom 02. Dezember bis 20. Dezember 2019 bei folgenden Kommunen und behördlichen Dienststellen zu den offiziellen Öffnungszeiten aus:

 

  • Landratsamt Donau-Ries, Untere Naturschutzbehörde, Pflegstraße 2, 86607 Donauwörth
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen, Oskar-Mayer-Str. 51, 86720 Nördlingen, Zimmer 4 (Hr. Kulms; Hr. Zeh)
  • Verwaltungsgemeinschaft Ries, Beuthener Straße 6, 86720 Nördlingen
  • Gemeinde Alerheim, Fessenheimer Straße 8, 86733 Alerheim
  • Gemeinde Ederheim, Ahornweg 1, 86739 Ederheim
  • Gemeinde Fünfstetten, Schulberg 6, 86681 Fünfstetten
  • Gemeinde Hohenaltheim, In den Schmidbreiten 4, 86745 Hohenaltheim
  • Gemeinde Huisheim, Hauptstraße 10, 86685 Huisheim
  • Gemeinde Mönchsdeggingen, Albstraße 30, 86751 Mönchsdeggingen
  • Gemeinde Möttingen, Dorfplatz 12, 86753 Möttingen
  • Gemeinde Reimlingen, Schloßstraße 1, 86756 Reimlingen
  • Gemeinde Wolferstadt, Döckinger Straße 1, 86709 Wolferstadt
  • Stadt Harburg, Schloßstraße 1, 86655 Harburg (Schwaben), Zimmer 18
  • Stadt Monheim, Marktplatz 23, 86653 Monheim
  • Stadtbauamt Nördlingen, Marktplatz 15, 86720 Nördlingen
  • Stadt Wemding, Marktplatz 3, 86650 Wemding

Zudem können Sie den Managementplan digital unter folgendem Link aufrufen:
Url: https://reg-schw.cloud.bayern.de/index.php/s/V5PyFkwR1ukleVQ

Passwort: slsdk2RskW

 


Anregungen und Änderungsvorschläge können Sie bis einschließlich 20. Dezember 2019 schriftlich bei der Regierung von Schwaben (Regierung von Schwaben, SG 51, Fronhof 10, 86152 Augsburg; Natura2000@reg-schw.bayern.de) einbringen.


Weitere Informationen zu Natura 2000, der Natura 2000-Verordnung und zur Abgrenzung der Natu-ra 2000-Gebiete finden Sie unter
http://www.stmuv.bayern.de/themen/naturschutz/biodiversitaet/natura2000/index.htm
und https://geoportal.bayern.de/bayernatlas (Thema wechseln zu „Umwelt" > „Natur").


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

 

drucken nach oben