Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Wemding  |  E-Mail: info@vg-wemding.de  |  Online: http://www.vg-wemding.de

Vereinsfeste planen

Vorübergehende gaststättenrechtliche Erlaubnis

Eine vorübergehende gaststättenrechtliche Erlaubnis benötigt, wer an Ort und Stelle aus besonderem Anlass (z. B. Vereins-, Grillfeste etc.) alkoholische Getränke und Speisen verabreicht.

 

Diese vorübergehende gaststättenrechtliche Erlaubnis (Gestattung nach § 12 GastG) ist mindestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei der Gemeindeverwaltung zu beantragen und wird unter bestimmten Auflagen erteilt.

 

Vor Erteilung der Gestattung wird die Polizei, sowie das Jugendamt beteiligt (die Beteiligungsfrist dieser Stellen beträgt eine Woche).

 

 

Der Antrag auf Gestattung ist vollständig auszufüllen, zu unterschreiben und im Original mindestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn der Gemeinde zuzuleiten.

 

Die im Antrag angegebene verantwortliche Person muss während der gesamten Veranstaltung anwesend sein, sowie unter der angegebenen Telefonnummer erreichbar sein. Die Angabe der Handynummer ist daher erforderlich!

 

Nach Bearbeitung und Anhörung der beteiligten Stellen, wird der Bescheid mitsamt Kostenrechnung zugestellt.

 

Der Antrag auf Gestattung, sowie die Veranstaltungsanzeige kann natürlich auch persönlich bei der Gemeindeverwaltung erfolgen.

 

Antrag auf vorübergehende Gaststättenerlaubnis

 

Bestimmungen Veranstalter (ab 2018)

 

 

 

 

Lebensmittelrechtliche Belehrung


Für die bei Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen tätigen ehrenamtlichen Helfer ist keine lebensmittelrechtliche Belehrung (umgangssprachlich "Gesundheitszeugnis") mehr erforderlich.

 

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat einen Leitfaden erstellt, mit dem die ehrenamtliche Helfer vor Beginn ihrer Tätigkeit durch den Verantwortlichen unterrichtet werden.

 

Inhalt des Leitfadens für ehrenamtliche Helfer bei Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen zum sicheren Umgang mit Lebensmitteln

 

  • Warum müssen beim Umgang mit Lebensmitteln besondere Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden?
  • Durch welche Lebensmittel kommt es häufig zu Infektionen?
  • Wie können Sie zur Verhütung lebensmittelbedingter Infektionen beitragen?
  • Gesetzliche Tätigkeitsverbote
  • Hygienevorschriften im Umgang mit Lebensmitteln

 

Ggf. kann dies durch die Unterschrift der ehrenamtlich tätigen Helfer dokumentiert werden.

 

Den Leitfaden können Sie für Ihre Unterrichtung verwenden.

 

 

Leitfaden für den sicheren Umgang mit Lebensmittel (Download)

 

 

Desweiteren sind zu beachten:

 

 

Merkblatt Jugendschutz bei Veranstaltungen

 


Jugendschutz und Alkohol
Beim Alkoholausschank ist zu beachten:

Branntweinhaltige Getränke (Spirituosen) dürfen nicht an Minderjährige abgegeben werden. Dies gilt auch für Cocktails und Alkopops.

Bier, Wein, Sekt und entsprechende Mischgetränke (z. B. Radler) dürfen an unter 16-Jährige nicht abgegeben werden.

Im Zweifelsfall ist vorher das Alter zu überprüfen.

Alle Aktionen, die zum Trinken animieren sollen, wie Flatrates oder Trinkspiele, sind zu unterlassen.

An Betrunkene darf kein Alkohol ausgeschenkt werden.

 

 

 

Baurechtliche Vorschriften

 

z. B. beim Aufstellen von Zelten oder Hüpfburgen:

 

Hier das Merkblatt Vereine

Hier das Rundschreiben

 

 

 

 

 

drucken nach oben